Wuppertal

Unwetterschäden

Die NRW-Koalition prüft alle Möglichkeiten, um die Menschen, die unter den Folgen des Unwetters in Wuppertal zu leiden haben, zu unterstützen. Dies geschieht in engem Austausch mit der Stadt Wuppertal und den zuständigen Landesstellen. Ich freue mich, dass die Landesregierung mit kühlem Kopf und Weitsicht agiert und so dafür Sorge trägt, dass die Hilfen auch dort ankommen, wo sie benötigt werden. Befremdlich finde ich allerdings, auf welche Art und Weise SPD und Grüne das Unglück der Bürgerinnen und Bürger parteipolitisch auszunutzen versuchen. Konstruktive Kritik ist immer willkommen, aber nach dem Prinzip „Ich war’s“ Landeshilfen für die eigene Partei zu beanspruchen, bringt die Menschen vor Ort sicher nicht weiter. Ich würde mich freuen, wenn hier über Parteigrenzen hinweg gemeinsam nach Lösungen gesucht wird – zum Beispiel bei der Ausgestaltung eines möglichen Unwetterfonds.

Hier können Beiträge geliked und geteilt werden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.