Hafke: Fördermittel für Wuppertal in Millionenhöhe

Die schwarz-gelbe Landesregierung hat das Städtebauförderprogramm 2018 vorgestellt. Bauministerin Ina Scharrenbach teilte mit, dass die Städtebauförderung in NRW auf einem Rekordhoch sei. Marcel Hafke, stellvertretender Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion, freut sich besonders über die veranschlagte Summe für Wuppertal: „In Wuppertal werden fünf Projekte mit insgesamt über 6,5 Millionen Euro unterstützt.“

Egal, ob historischer Ortskern, Stadtteilzentrum oder zentraler Platz – an diesen Orten treffen sich Menschen, verweilen, kommen ins Gespräch, hier findet das Leben statt. Umso wichtiger ist es, diese Plätze einerseits zu erhalten und andererseits aus- bzw. umzubauen, damit sie diese elementare Funktion urbanen Raumes erfüllen können. Die NRW-Koalition fördert deshalb soziale Städtebauprojekte in ganz NRW. Auch Wuppertal profitiert, insgesamt werden 5 Projekte mit rund 6,7 Millionen unterstützt. Konkret werden die jeweiligen Projekte zur Aufwertung des Berliner Platzes, zur Begrünung des Bayer-Platzes, zur Neugestaltung des Von-der-Heydt-Platzes sowie zur Umnutzung des Mirker Bahnhofs und das Projekt Aktive Zentren in Barmen unterstützt. Tolle Projekte und ein enormer Mehrwert für die Bürgerinnen und Bürger Wuppertals!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.