Im Gespräch

Konstruktives Gespräch mit der IHK WSR

Gemeinsam mit dem liberalen Bundestagsabgeordneten Manfred Todtenhausen sowie dem Wuppertaler Parteivorsitzenden der FDP Wuppertal, Alexander Schmidt, traf Marcel Hafke sich zu einem Gespräch mit dem Präsidenten der bergischen Industrie- und Handelskammer (IHK), Thomas Meyer und Hauptgeschäftsführer Michael Wenge. Ziel war es, sich über die wirtschaftliche Perspektive Wuppertals und des bergischen Landes insgesamt auszutauschen. Zentrale Themen waren der Ausbau der digitalen Infrastruktur sowie die stärkere schulische Einbindung der Fächer Wirtschaft und Informatik. Hafke: Wir machen uns dafür stark, Schülerinnen und Schülern die beiden Fächer besser zugänglich machen.“ Auf Sicht könne hiervon die gesamte Region profitieren, so Hafke: „Junge und gut ausgebildete Menschen, die bereits zu Schulzeiten viele Berührungspunkte mit diesen Fachbereichen hatten, sind für die Zukunft der Betriebe und Unternehmen im Bergischen Land überlebenswichtig.“

Hier können Beiträge geliked und geteilt werden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.