Landtag

FDP-Landtagsfraktion NRW in Berlin

Die FDP-Landtagsfraktion hat am 16. und 17. April eine Klausurtagung in Berlin veranstaltet. Neben internen Beratungen besuchten die 28 Abgeordneten gemeinsam mit den Fraktionsmitarbeitern auch das Facebook-Büro in Berlin.
Dem amerikanischen Unternehmen gehören neben dem sozialen Netzwerk Facebook, die Video- und Foto-Sharing-App Instagram und der Messenger WhatsApp. Seit einigen Wochen ist Facebook erneut wegen einem Daten-Skandal in den Medien. Die Analysefirma Cambridge Analytica soll Daten von bis zu 87 Millionen Nutzern unerlaubt abgegriffen haben und diese unter anderem für den US-Wahlkampf genutzt.
Marcel Hafke erklärte nach dem Besuch: „Es war ein informatives und spannendes Gespräch. Jedoch hätte ich gerne nochmal ein klareres Statement zum Datenskandal gehört, sowie zum zukünftigen Umgang mit den Themen Datenschutz und Datenhoheit. Facebook ist mit Sicherheit eines der spannendsten Unternehmen auf der Welt, allerdings sollte die Unternehmenspolitik stärker auf Transparenz und Miteinbindung der Community ausgerichtet sein. Wir bleiben dran.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.